Jura, viele Seen und Monsteretappe mit Rückenwind

Nach unserer kleinen Pause im Jurabelle sattelten wir unsere Drahtesel und fuhren los. Der Jura ist länger, grösser und gewellter, als er aus dem fernen Züri Oberland so scheint. Er hat nicht mal Platz in einem Land, so dass sich Frankreich und die Schweiz dieses dauergewellte Stück Land aufteilen. Wie das so aussieht und sich befahren lässt, zeigt dieser Bericht.

Übrigens hatte es im letzten Artikel noch einen Bug 🐞. Die Bilder konnten nicht gross angeschaut werden und die erste Etappe fehlte auf der Karte. Das wurde nun geflickt.

da unten waren wir kurz vorher
da unten waren wir kurz vorher – Foncine-le-Bas, Frankreich
„Jura, viele Seen und Monsteretappe mit Rückenwind“ weiterlesen

Unterwegs zum und im Jura

Aus dem Bürostuhl auf fast hundert

Während sich unser Peddalington sehr gut vorbereitet, scheinen die anderen beiden Profis unerfahrenen Pappnasen die Planung etwas zu sehr über den Daumen betrachtet zu haben. Die erste Etappe war gut, zwar etwas lang als Einstieg. Dann aber folgten zwei Etappen die waren lang (~90 km) und enthielten viel Steigung. Das einzige Problem im letzten Satz (und unseren Beinen) ist das “und”.

Peddalington gut vorbereitet mit Maske
Peddalington gut vorbereitet mit Maske
„Unterwegs zum und im Jura“ weiterlesen

Erneute Reise – durch Fotos und Anekdoten

Nach einer fast 3-monatigen Bedenkzeit haben wir uns nun entschieden, für allfällige Interessierte einen Fotoabend über unsere 6-monatige Veloreise anzubieten. Wir werden unsere Bilder (nicht alle 🙂 ) zeigen und zwischendurch einige Anekdoten einflechten. Das Ganze sollte höchstens 2 Stunden dauern, inkl. einer Pause (wer kann schon zwei Stunden am Stück auf dem Sattel sitzen).

Datum: Sonntag, 27. Mai 2018
Zeit: 16.30 – ca. 18.30 Uhr
Kosten: keine;-)
Ort: Uster (Schweiz)

Melde dich doch kurz, wenn du kommen möchtest, du bist herzlich eingeladen. Wir sagen dir dann wo wir uns treffen.

Alternativ kann man natürlich auch die Fotobücher bei uns zuhause anschauen. Merita hat drei dicke schöne Bücher gemacht:

Fotobuecher
Drei Bände Fotobuch unserer Reise

Vielen herzlichen Dank fürs Begleiten

Vielen Dank - Thank you - Gracias
Vielen Dank – Thank you – Gracias

Liebe Leserinnen und Leser

Zum (voraussichtlichen) Abschluss unserer Berichterstattung möchten wir uns bei allen Leserinnen und Lesern herzlich bedanken. Im Blog konnten wir unsere Erlebnisse und was uns bewegte mit euch teilen und so fühlten wir uns in der weiten Welt weniger allein . Danke auch für alle Rückmeldungen, die wir erhalten haben!

Dear readers

At the end of reporting about our journey we would like to thank all readers of the blog entries . Through the blog we could share our experiences and thoughts and so we felt less alone in the huge world. Thanks also for all feedback we received!

Queridos lectores

Al final de nuestro viaje queremos agradecer a todos los lectores de nuestros textos. En el blog pudimos comunicar nuestras experiencias y lo que nos movió y por eso nos sentimos menos solos en el vasto mundo. Gracias también por los comentarios que recibimos.

„Vielen herzlichen Dank fürs Begleiten“ weiterlesen